fbpx
Postponed: CrossFit German Throwdown Finals | TBA | Arena Halle | Berlin

Wie nutzt du Polar, Terri? Kurzinterview mit Athletin Teresa Meyer

Wir freuen uns, dass wir die Partnerschaft mit Polar auch beim Crossfit German Throwdown fortsetzen und einen starken Partner im Bereich der Herzfrequenz-Messung und der Fitness-Tracker an der Seite haben. 
 
Athletin Teresa Meyer nutzt seit Herbst 2019 die Fitnessuhr Polar Ignite und einen Polar OH1, der den Puls am Oberarm zu messen und eine Alternative zum klassischen Brustgurt ist.  
 
Das Team von Polar hat sie gefragt, wie ihr die Produkte im (Trainings-) Alltag helfen und sie in der Vorbereitung unterstützen:
 
Welche Funktionen der Polar Produkte unterstützen dich bei deiner Vorbereitung auf den GTD am meisten?
„Ich trage meine Polar Ignite ununterbrochen. Beim Training, beim Schlafen, über den Tag. Sie gibt mir eine sehr gute Übersicht, wie viel ich trainiert habe, aber auch wann ich mal Pause machen sollte. Das Messen der Herzfrequenz hilft mir am meisten für mein Training.“
 
In welchen Herzfrequenz-Zonen trainierst du überwiegend? Hat dich dieses Ergebnis überrascht oder stimmt es mit deinem Empfinden überein?
„Ich trainiere am meisten in der roten Zone. Dies war für mich anfangs sehr erschreckend. Ich wusste, dass ich hochpulsig bin, aber dass es so extrem ist, hätte ich nicht gedacht. Ich kann dort gut meine Leistung abrufen und fühle mich nicht so, als wenn ich auf meinem Maximum trainiere.“
 
Hat sich dein Training (oder auch dein Alltag) geändert, seit du mit dem Equipment von Polar trainierst? Wenn ja, inwiefern?
„Mein Training hat sich insofern geändert, dass ich nun Tage habe, an denen ich in einer vorgegebenen HF trainieren soll. Es ist teilweise sehr schwer für mich das zu halten, aber um meine Grundlagenausdauer zu verbessern, ist es nicht mehr wegzudenken.“
 
Welche Erkenntnisse hast du gewonnen, seit du dein Training mit Polar überwachst?
„Die Polar Ignite spiegelt eigentlich fast genau meinen Schlaf wider. Für mich war es sehr interessant, wie sich mein ANS Status nach einem Restday verhält. Zudem sagt sie mir, wenn ich im Übertraining bin, und so spüre ich es auch.“ 
 
Welche Funktionen, außerhalb der Trainingsaufzeichnung, empfindest du noch als wichtig?
„Ich nutze, ab und zu, die Atemübung Serene und möchte sie gerne in meine feste Abendroutine aufnehmen. Vor allem vor dem Schlafengehen glaube ich, dass es die Schlafqualität beeinflussen kann.“
 
Danke, liebe Terri, für die Beantwortung der Fragen! Wir drücken dir – und allen anderen Athleten – für den GTD die Daumen!

Oder komm direkt am 28. oder 29. März an unserem Stand in Berlin vorbei – wir freuen uns auf dich!

Dein Team von Polar

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.